➥ start

Mittel gegen Informationsflut

Auch beim Umgang mit der In­for­ma­ti­ons­flut kann uns die moderne Technik helfen.

Neu­er­dings sollen Geräte auf den Markt ge­kom­men sein, die einen Knopf zum Aus­schal­ten haben!

Links:

P.S.: Not­falls warten Sie eben bis der Akku leer ist. Ihrer. Oder der vom Gerät.

P.P.S.: Am Wo­chen­en­de beuge ich mich auch teil­wei­se der “In­for­ma­ti­ons­flut” die ich meis­tens nur als Da­ten­flut be­zeich­ne. Da­ten­flut, weil In­for­ma­tio­nen im Di­ckicht der ein­tru­deln­den Bytes nur recht spär­lich an­zu­tref­fen sind. Ich lasse also, wie gesagt nur am Wo­chen­en­de, mein Smart­fon stünd­lich (sic!) prüfen ob EMails ein­ge­gan­gen sind.

Auch klar ist, dass ein stünd­li­cher Abruf für bei­spiels­wei­se Whats­App Mes­sa­ges viel zu selten ist.

Wer nicht in­ner­halb von 13,87 Minuten (spä­tes­tens!) eine Nach­richt be­ant­wor­tet, der gilt als ver­stor­ben.




home|Fuck it|wälti|dsgvo