WältiBlog

Shit happens

Ja nun, Dummheit ist auch eine Gabe Gottes. Wobei man diese ganz besondere Gabe nicht unbedingt miss­brau­chen sollte.

Es sind in­zwi­schen einige Jahr­zehn­te geworden, die ich, mehr oder weniger pro­fes­sio­nell, mit Computern umgehe. Wobei im aktuellen Fall gilt, dass dieser Umgang alles andere als pro­fes­sio­nell war.

…ich hätte es wissen müssen. Oder zumindest hätte ich es ahnen können. Oder ahnen sollen. Oder so.

Es geht um Musik. Mein geliebtes Gone Mad, das ich immer noch ganz toll finde. Und von diesem Programm gibt es in­zwi­schen eine Nachfolge-Version, 3.0, mit vielen tollen neuen Funk­tio­nen. Als Beta.

Habe mich natürlich als Be­ta­tes­ter an­ge­mel­det und die neue Version in­stal­liert. Hm.

Rein theo­re­tisch ist es nun so, dass ein neu in­stal­lier­tes Programm gestartet und getestet wird. Theo­re­tisch.

Nur ist dann, rein praktisch, aus dem Pro­gramm­start nix geworden.

Nicht unbedingt ein Welt­un­ter­gang. Aber lästig. Die über viele Monde auf­ge­bau­ten dy­na­mi­schen Play­lis­ten sind alle am Arsch. Alle. Am Arsch.

Nun darf ich das nochmal ganz von vorne probieren. Viel­leicht kommt dabei auch was ganz in­ter­es­san­tes bei raus?

Da ich bei weitem noch nicht alle 5403 Lieder gespielt hatte, wird es bei den neuen Listen ein paar Va­ria­tio­nen geben.

Wie auch immer: eines meiner kleineren Probleme.

Oder so.