/minimalist/

Nicht erfüllte Erwartungen

Ja ja, das ist so eine Sache mit den Er­war­tun­gen.

Nicht erfüllte Er­war­tun­gen, die wir an andere Menschen und/oder Dinge haben.

⇒ den ganzen Artikel lesen

Praktizieren

Neulich in einem Gespräch war die Frage, ob eine sooo schlichte In­ter­net­sei­te “Sinn” macht. Also etwa: ob es noch viele Benutzer gibt, die mit einer sehr langsamen In­ter­net­ver­bin­dung unterwegs sind.

Die Antwort ist:

⇒ den ganzen Artikel lesen

Wie baut man eine schnelle Webseite?

Wie baut man eine schnelle Webseite?

Die An­lei­tun­gen zum Thema sind teilweise recht komplex. Sinnvoll erscheint mir die Frage “was ist für die eigenen Zwecke unbedingt nötig?” zu sein.

⇒ den ganzen Artikel lesen

Und dann gehn die Lichter aus ...

Alles muss, best­mög­lich, geregelt werden. Und wenn etwas nicht wie gewünscht funk­tio­niert, dann brauchen wir – lo­gi­scher­wei­se – mehr Regeln. Und am besten noch mehr Tech­no­lo­gie, dann wird das schon.

Oder gibt es für manche Probleme auch andere Lösungen?

⇒ den ganzen Artikel lesen

Genesis (Schöpfungsgeschichte)

Etwas ähnliches wie: Im Anfang schuf Gott das Internet und dann WordPress. Und dann zweifelte er manchmal daran, ob das gut war?

The man gave names to all livestock, and to the birds of the sky, and to every animal of the field; but for man there was not found a helper suitable for him. Yahweh God caused a deep sleep to fall on the man, and he slept; and he took one of his ribs, and closed up the flesh in its place. He made the rib, which Yahweh God had taken from the man, into a woman, and brought her to the man.
⇒ den ganzen Artikel lesen

Minimalist. Für einen Text habe ich im Moment zu wenig Zeit, es hat nur für einen interessanten Link gereicht ...

Was Mi­ni­ma­lis­mus (oder ein Mi­ni­ma­list) ist, darüber gibt es un­ter­schied­li­che Meinungen. Und einige der Meinungen, eher “Schub­la­den”, betrachte ich ganz einfach als falsch.

Sich auf das We­sent­li­che kon­zen­trie­ren

⇒ den ganzen Artikel lesen

Weihnachtslieder

Jo. Schöne Weih­nachts­lie­der. Werden ab und zu im Radio gespielt…

Heute ist mir eines ganz besonders auf­ge­fal­len. Schon etwas älter, aber das gilt ja für recht viele Weih­nachts­lie­der? Und weil die (Vor-)Weih­nachts­zeit ja sehr viel mit kaufen und schenken und Freude und Glück zu tun hat (je mehr Geschenke, desto breiter das Grinsen und desto größer ist schließ­lich die Freude) passt das Lied recht gut …

Hier die Lyrics zu einem meiner Favoriten:

⇒ den ganzen Artikel lesen


< davor |

dsgvo