/oder so/

(Web)Designtrends

(Web)De­sign­trends sind in erster Linie dafür gut, dass die Masse etwas hat, dem sie nach­lau­fen kann und nicht selbst darüber nach­den­ken muss, wie denn etwas gestaltet werden könnte.

Zumindest theo­re­tisch bestünde die Mög­lich­keit, bestimmte Teile eines neuen Trends zu über­neh­men und diese Teile mit bereits be­ste­hen­dem zu verbinden.

⇒ den ganzen Artikel lesen

Einstöpseln

Das Blog hier kommt komplett ohne Plugins aus.

Wenn ich nun davon ausgehe, dass “Plugin” in etwa mit “ein­stöp­seln” übersetzt werden kann, und in vielen tech­ni­schen Bereichen vor­wie­gend junge männliche Wesen be­geis­tert ihren Dienst tun, dann könnte man eventuell schluss­fol­gern, dass junge männliche Wesen dann zufrieden und glücklich sind, wenn sie etwas zum Ein­stöp­seln haben?

⇒ den ganzen Artikel lesen

Konfuzius

Wenn über das Grund­sätz­li­che keine Einigkeit besteht, ist es sinnlos, mit­ein­an­der Pläne zu machen.

Gone Mad. Dabei will ich doch nur auf'm Smartfon bisschen Musik abspielen

Nu ja. Wie im letzten Artikel erwähnt habe ich ja jetzt die Hals­krau­se. Das ist ein bisschen wie bei “Running Man”, am Anfang des Films. Nur dass meine Hals­krau­se beim Verlassen eines be­stimm­ten Bereichs nicht ex­plo­diert.

Hoffe ich je­den­falls.

⇒ den ganzen Artikel lesen

Worüber bloggen?

Jo. Die Frage, worüber denn (noch) gebloggt werden kann stellt sich dem einen oder anderen Blogger. Oder, natürlich, auch Blog­ge­rin­nen.

In der letzten Zeit ist mir, wieder mal, recht deutlich geworden, dass ich manche Dinge scheinbar ein bisschen anders betrachte als der Durch­schnitts­bür­ger. Wer auch immer dieser ominöse Durch­schnitts­bür­ger sein mag.

⇒ den ganzen Artikel lesen

Die Bretter, die die Welt bedeuten

Es gab mal eine Zeit, da hatten die Telefone noch Kabel. Und es gab eine Zeit, da waren die Telefone noch klein und handlich und hatten nicht unbedingt die Form und die Größe einer Schal­ta­fel.

Sei's drum.

⇒ den ganzen Artikel lesen

Auto gekauft

Auto gekauft.

“Was für eines?”

⇒ den ganzen Artikel lesen


< davor |

dsgvo