wblog

Und da fiel es mir wie Schuppen aus den Haaren. Oder so

Meis­tens ist es mir, mehr oder weniger, klar, dass Per­fek­ti­on weder er­reicht werden kann, noch der Versuch Per­fek­ti­on zu er­rei­chen be­son­ders sinn­voll ist.

Blöder Satz. Hm.

“Es wird viel Zeit mit un­wich­ti­gen Dingen ver­trö­delt.”

Etwas besser.

Bei­spiel: hier im Blog gibt es eine Liste der Ka­te­go­ri­en. Böse Zungen könnten auch sagen, dass ich für die un­wich­ti­gen Artikel eine Art Klas­si­fi­ka­ti­on führe.

Wie auch immer, es gibt halt diese Liste.

Und nun habe ich zu­fäl­lig fest­ge­stellt, dass eben diese Liste nicht richtig sor­tiert ist.

Nachdem ich das Problem (lange!) ana­ly­siert habe, bin ich auf die Ursache ge­kom­men. Oder ge­sto­ßen. Oder so.

In zwei oder drei Stunden wäre das dann ge­re­gelt, ich wollte gerade eben damit be­gin­nen. Und just in diesem Moment sind mir eben die Schup­pen von den Augen ge­fal­len.

Wen in­ter­es­siert die Sor­tie­rung?

Falls sich von den wenigen Be­su­chern über­haupt jemand für diese Liste in­ter­es­siert.

Und nun stelle ich mir eben die Frage, wie oft ich völlig be­lang­lo­se Dinge für be­son­ders wichtig halte.


P.S: 11.04.20 / Bei einer mehr oder weniger großen Auf­räum­ak­ti­on, etwa die Hälfte der Ka­te­go­ri­en sind weg­ge­fal­len, hat sich das mit der fal­schen Sor­tie­rung auch gleich mit er­le­di­gen lassen.


 ◁ 

 ▷ 




home|Bloggen|ich|dsgvo