wblog

Es braucht nicht besonders viel um zufrieden zu sein

Eine Tasse Tee oder Kaffee. Einen Keks. Eine Schmerz­ta­blet­te. Ferdsch.


Kurz

Mal nix tldr:


Teletext. Geht auch ohne TV

Im Moment surfe ich mal wieder mit T-Online, das heißt mit EDGE.


Warten. Nerven. Termine

Warten zehrt ab und zu an den Nerven. So begab es sich also, dass der SCAN ein biss­chen später statt­fin­det. So um den 4. März. Die Be­strah­lung selbst startet dann am 11. März.


Smartfon only

Mal sehen, wie schnell mit dem Smart­fon Artikel ge­schrie­ben werden können. Und wie­vie­le Fehler sich auf­grund der Au­to­kor­rek­tur ein­schlei­chen.


Halskrause zum Musik hören

Nun ja, Tech­no­lo­gie gibt es auch bei mir. Hoch­mo­dern!


Kann man auch so sehen

Ein Junge kratzte sich dauernd am Kopf. Eines Tages fragte ihn sein Vater: "Mein Sohn, warum kratzt du dich denn immer am Kopf?"

Der Junge er­wi­der­te: "Weil ich der Einzige bin, der weiss, wo es mich juckt."

Wu Wei. Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht

Jo. Das Gras wächst wirk­lich nicht schnel­ler, auch wenn man daran zieht.


Humtata. DAB+ Radio. Oder warum zahle ich GEZ?

Nun gut, Möbel von IKEA habe ich keine. Damit lebe ich nicht, sondern ich “wohne”. Und, weil ich wohne, muss ich an die GEZ Ge­büh­ren zahlen, die ich, mangels TV und so, die letzten Jahre gar­nie­mals­ni­en­icht genutzt habe.


"Hörst du mich noch?"

Nu, das war so eine Stan­dard­aus­sa­ge eines Ar­beits­kol­le­gen, wenn Te­le­fo­na­te un­ter­wegs un­ver­mit­telt un­ter­bro­chen wurden.


 ◁ 

 ▷ 




home|ordner|ich|dsgvo